Wahre Begebenheiten

                                                                          

Marienstatt, mehr als nur ein religiöser Ort!

Eine wahre Begebenheit, die ich mit meiner Freundin am 29.09.2001 erlebte.

 

Drei faszinierende Erlebnisse, die wir wohl nie vergessen werden!

 

Meine Freundin bat mich, für sie eine Person zu (channeln) befragen. Ich konnte die Person leider nicht erreichen, stattdessen schaltete sich eine andere Stimme ein. Wie wir erfuhren handelte es sich um „Elias“. Er beantwortete uns einige Fragen und erzählte von sich. Ich konnte es erst nicht ganz glauben, dass es sich wirklich um „Elias“ handelte. Doch es zeigte sich rasch, dass er es war. An dieser Stelle möchte ich erwähnen, das ich zwar sehr stark an „Gott“ glaube, jedoch wenig aus der Bibel kenne. Er merkte wohl, dass ich etwas skeptisch war und verwies auf das Buch, indem meine Freundin schon blätterte, denn sie hatte gemeint, genau das was er uns erzählte, dort gelesen zu haben. „Elias“ sagte sehr energisch, es wäre Seite 88.

Auf der Seite stand aber nichts, was uns einen Hinweis geben könnte, dass er es ist. Dann sprang meine Freundin plötzlich auf und sagte ,,ich habe doch noch ein Buch von dem Autor Anselm Grün.“ Sie kam nach wenigen Sekunden mit dem anderen Buch wieder und schlug Seite 88 auf. Wir sind erschrocken, in diesem Kapitel stand alles über „Elias“ und genauso wie er es uns erzählte. Meine Freundin meinte zu mir, das ist ja kaum zu glauben, denn dieses Buch handelt von Engeln. Ich war fasziniert und begeistert so das ich mich entschloss noch am selben Tage in der Abtei Marienstatt, wo sich ein kleiner, sehr schön gestalteter Laden der Abtei befindet, das Buch zu erwerben.

Wir machten uns kurz darauf auf den Weg.

Wie erhofft, erhielt ich das Buch in Marienstatt. Wir setzten uns dort in den Park und ich versuchte erneut, die Person für meine Freundin zu erreichen. Nach einiger Zeit meldete sich zu unserer Überraschung noch einmal „Elias“. Er beantwortete meiner Freundin ihre Fragen und erklärte ihr noch Einiges dazu. Dieses Mal muss wohl meine Freundin den Eindruck bei „Elias“ erweckt haben, etwas skeptisch zu sein, denn „Elias“ verwies erneut auf das  Buch und meinte, sie solle Seite 96 aufschlagen. Ich bat meine Freundin das Buch, welches ich mir gerade gekauft hatte aus meiner Tasche zu nehmen und die Seite aufzuschlagen. Wir konnten es gar nicht glauben, denn schon wieder waren es seine Antworten die dort niedergeschrieben standen und wieder einmal ein Kapitel von „Elias“.

So wie wir feststellen konnten, sind in diesem Buch nur zwei Kapitel von Elias!

In der Zeit als meine Freundin das Kapitel las, zeigte „Elias“ mir immer wieder ein riesengroßes Kreuz. Ich spürte es sehr stark in meinem Rücken und bat meine Freundin nachzuschauen, ob sich irgend etwas hinter uns im Gebüsch befindet. Sie sagte nein, da ist Nichts. Ich spürte immer deutlicher das Kreuz im Rücken und meinte zu meiner Freundin erneut, ,,da muss aber etwas sein“. Ich spüre eindeutig das Kreuz im Rücken!

 Sie verneinte es erneut und sagte, da ist Nichts. Plötzlich bekam ich einen Stoss in den Rücken und landete ca. 2 Meter vor der Bank, erstaunlicher Weise auf meinen Füßen. Ich war erst einmal starr. Meine Freundin meinte, ,,was machst du denn?“ Ich sagte ihr, es muss ein Kreuz in diesem Gebüsch sein!

Wir schauten im Gebüsch nach und entdeckten erst mal gar nichts. Es ließ mir aber keine Ruhe, ich schaute nach oben und sagte ,,Vater im Himmel“ ....., weiter kam ich nicht. Ich war Fassungslos, da stand ein riesengroßes Kreuz, in der Größe eines Baumes und so versteckt hinter einem Baumstamm, dass man es gar nicht sehen konnte!

 Wir fahren einmal im Monat in diese Abtei nach Marienstatt, und begehen dort auch jedes Mal diesen Park. Aber auch heute, wo kein Gebüsch und die Bäume keine Blätter tragen, kann man das Kreuz weder von Weitem noch von Nahem erkennen.

„Elias“ verabschiedete sich kurze Zeit später und erwähnte noch, dass er uns in Zukunft begleitet und beschützt.

 © lichtwesen - engel

zurückzurück...                                                                                                                                 mehrmehr...

 

 



Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!